Alles liegt im Auge des Betrachters

Hallo Besucher!

Ich gehe mal davon aus, dass der so genannte Zufall Dich aus den unendlichen Weiten des world-wide-web hierher verschlagen hat. Sei dennoch willkommen, die Welt in ihrer bunten Vielfalt aus meinem Blickwinkel zu betrachten, denn manchmal kann ein kleiner Wechsel der Perspektive (D)ein Leben verändern.

Es geht nicht darum, dass Dir gefällt, was Du hier siehst, vielleicht findest Du das was ich so treibe sogar total bescheuert, kitschig, albern, langweilig, etc.. Vielleicht kannst Du mit meinen Bildern und meiner Sichtweise des Lebens überhaupt nichts anfangen.

Das ist völlig o.k., denn das Leben und wir Menschen sind so unterschiedlich und vielschichtig, dass niemandem alles gefallen kann. Aber beim Betrachten dessen, was andere so treiben, kommen wir uns selbst ein gutes Stück näher.

Wenn Du Dich also hier umschaust, dann beobachte was Du fühlst, wenn Du meine bunten Bilder siehst, oder meine Texte liest und schaue zunächst, was DIR gefällt und was nicht und dann frage Dich WARUM......Dir Dieses oder Jenes gefällt oder eben nicht gefällt.

Was würdest Du anders machen.... und WARUM?

Und in dieser Frage, die Du an Dich selbst stellst, liegt jener Impuls, jene Inspiration, jene Idee verborgen, die Dein Leben verändern kann und Dich vielleicht auf einen Weg führt, den Du nie gehen würdest, oder letztlich gegangen wärst, hätte Dich der so genannte Zu-fall nicht hierher geführt 

Was ICH hier tue, ist im Grunde für DICH und den Rest der Welt wenig von Belang. Ich bin Amateur, Autodidakt, spiele gern, aus Spaß an der Freud mit Farben und bunten Bildern, schreibe hin und wieder auf, was mich bewegt und mache auch mal kleine musikalische Experimente. Ich bin jedoch Welten davon entfernt perfekt zu sein oder sein zu wollen.

Dennoch können meine kleinen, unvollkommenen Schöpfungen für den Betrachter von Bedeutung sein, weil sie in ihm vielleicht etwas auslösen und in Bewegung setzen, egal ob Sympathie oder Antipathie der Antrieb war. Auch wenn ich selbst es wohl nie erfahren werde.

Nichtsdestotrotz würde ich mich über Feedback oder einen konstruktiven Austausch freuen, ob von Befürwortern oder „Gegnern“. Letztlich können wir alle nur gewinnen 

In jedem von uns steckt ein Schmetterling, dessen Flügelschlag die Welt verändern kann.